Residenzstraße, Berlin, Reinickendorf

Projekte des Vereins

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Projekte unseres Verein. Weitere Projekte des Vereins finden Sie in unserem Archiv.

Lampions erleuchten den Franz-Neumann-Platz

Als weiteres Projekt gibt es in diesem Jahr wieder die Lichtergalerie aus leuchtenden, künstlerisch gestalteten Würfeln an den Arkaden des Franz-Neumann-Platzes. Die Würfel werden unter künstlerischer Anleitung von interessierten Bürgern bei resiArt in der Residenzstraße hergestellt und werden ab Ende November bis weit ins nächste Jahr hinein das Eingangstor in den Bezirk Reinickendorf festlich beleuchten. Im Jahr 2017 gab es schon einmal eine solche Aktion, die großen Anklang bei der Bevölkerung fand. Der Verein finanziert nun mit 50%iger Bezuschussung durch den Gebietsfonds von Aktives Zentrum Residenzstraße die neue Lichtinstallation.

lampions erleuchten im Dezember den Franz-Neumann-Platz in Berlin-Reinickendorf

Lampions erleuchten im Dezember den Franz-Neumann-Platz in Berlin-Reinickendorf, Foto: Axel Hörnig, lexaart.de

Spenden für die Kälthilfe

Für die Kältehilfe wurden insgesamt 20 Umzugskartons voller Kleidung und Hygieneartikel und weitere prall gefüllte Taschen von den Mitgliedern unseres Vereins gesammelt. Alles wurde in der Notunterkunft der Berliner Stadtmission an der Kopenhagener Straße 29 übergeben. Im Übrigens steht dort auch ein Kleidercontainer, der rund um die Uhr mit gut erhaltener Kleidung gefüllt werden kann.

Auch die Berliner Woche berichtete über unsere Aktion.

Auch in diesem Jahr sammelten unser Verein wieder Spenden für die Kältehilfe, Foto: Tanja Bethke

Geranien für die Resi

Auch im Jahr 2019 wurde der Mittelstreifen der Residenzstraße durch eine gemeinsame Aktion des Vereins und des Geschäftsstraßenmanagements mit Blumen geschmückt. Bei der Hängung der Blumenkästen im Juni sahen die Geranien noch traurig aus: Die Blüten fielen kaskadenartig ab und übrig blieb ein schnödes Grün – nicht sehr fotogen. Dank der liebevollen Pflege unserer Vereinsmitglieder vom Café am See, der Parfümerie Gutenmorgen und Gottfrieds Hähnchengrill stehen die Blumen inzwischen aber in voller Blüte und halten hoffentlich noch lange durch.

Vielen Dank an die Pfleger (s.o.), die Pflanzer (Gartenbedarf Ritter) und an die fleißigen Helfer, welche die Blumenkästen angebracht haben (Geschäftsstraßenmanagement und Frisiersalon Basche)! Diese Projekt wurde aus Mitteln des Geschäftsstraßenmanagements finanziert.

Jetzt stehen die Geranien in voller Blüte, Foto: „Zukunft Resi – rundherum e.V.“

Osterfest für Anwohner und Besucher 2019

Am 06. April 2019 fand das diesjährige vorösterliche Fest statt, dass der Verein seit drei Jahren als stimmungsvollen Frühlingsauftakt für die Gegend um die Residenzstraße organisiert. Trotz kühler Witterung war die Stimmung wieder toll und viele Gäste hielten sich bei Kaffee, selbstgebackenem Kuchen (Dank an diverse Vereinsmitglieder), Grillhähnchen und Salate (Gottfrieds Hähnchengrill), Grillwurst und Steak (Edeka Lindenberg), Glühwein und Bier (Café am See) und Weinprobe (Gartenbedarf Ritter) auf dem gemütlichen Hof von Gartenbedarf Ritter auf. Vielen Dank an Herrn Ritter, dass wir auch in diesem Jahr auf seinem Gelände feiern durften!

Die kleinen Gäste durften gratis Eier bemalen, sich bunte Masken schminken lassen und Stempel schnitzen (Vielen Dank an resiArt und das Geschäftsstraßenmanagement.). Für Live-Musik sorgte Tom Young – und brachte damit Gäste und Küken zum Tanzen.

Bücher (Buchhandlung am Schäfersee), Kunst (Hautnah Kosmetik), ein kleiner Trödelmarkt (Verein) und Informationsstände von den Seniorenzentren Vitanas und Domicil ergänzten das Angebot. Auch der Besuch in der Pflanzen- und Deko-Abteilung von Gartenbedarf Ritter sorgte für Osterstimmung.

Ohne die vielen zusätzlichen freiwilligen Helfer wäre unser Fest nicht möglich gewesen! Der allerherzlichste Dank geht daher an: Peter Wargulski von KiezDruck und Werbung, Nadine Bols von Bols Immobilien, Manuela Wojcik-Jezowski vom BLW Bestattungsinstitut, Herrn Hollmann von der Buchhandlung Hollmann GmbH und Waltraut Basche vom Frisiersalon Basche, sowie viele weitere Freunde und Bekannte.

Das Fest des Vereins wurde in diesem Jahr finanziell gefördert vom Geschäftsstraßenmanagement / AZ Residenzstraße. Vielen Dank!

Osterfest Residenzstraße Berlin-Reinickendorf 2019, Fotos: © Tanja Bethke

Osterfest 2019 Residenzstraße Berlin Reinickendorf
Osterfest 2019 Residenzstraße Berlin Reinickendorf
Osterfest 2019 Residenzstraße Berlin Reinickendorf
Osterfest 2019 Residenzstraße Berlin Reinickendorf

Kooperation mit Stadtmission

Der Verein „Zukunft Resi – rundherum e.V.“ hat im Dezember 2017 einen Spendenkooperationsvertrag mit der Berliner Stadtmission geschlossen. Am 07.12.2017 fand in den Räumlichkeiten der Notunterkunft für Obdachlose in Reinickendorf-Ost das erste Mal eine offizielle Spendenübergabe statt, bei der Spenden, oft aus dem Bereich der jeweiligen Tätigkeit der Mitgliedsunternehmen des Vereins, überreicht wurden. So spendete beispielsweise die Berliner Sparkasse monetär, der Frisiersalon Basche leistete mit Gratishaarschnitten für Obdachlose einen emotional-psychologischen Beitrag. Edeka Lindenberg spendete Lebensmittel und das Bestattungsunternehmen Grieneisen besorgte eine große Anzahl hochwertiger Schlafsäcke für den Kältebus. Die Spendenaktion ist langfristig angelegt und soll regelmäßig fortgeführt werden. Seit 2019 wird auch die Bevölkerung bei der Spendenaktion mit einbezogen.

Kältehilfe für Obdachlose

Spenden für Kälteopfer, Foto: © Tanja Bethke

Weihnachtsbeleuchtung

Der Verein „Zukunft Resi – rundherum e.V.“ hat am 23.09.2016 einen Vertrag für eine Weihnachtsbeleuchtung über 12.000 Euro unterschrieben. „Das ist ein großer Schritt für die Geschäftsleute, da der Verein die volle Haftung der Finanzierung übernimmt, denn der Verein finanziert sich überwiegend von Mitgliedsbeiträgen“, so die Vorsitzende Claudia Skrobek. „Damit setzt „Zukunft Resi – rundherum e.V.“ ein weiteres Zeichen, dass sich in der Residenzstraße etwas tut“. Schon seit langem wünschen sich die Geschäftsleute und Anwohner wieder eine weihnachtliche Atmosphäre in der Residenzstraße zur Adventszeit, was nun mit der Weihnachtsbeleuchtung gesichert ist.

Dass nach langer Zeit wieder eine Weihnachtsbeleuchtung in der Residenzstraße leuchtet, ist unter anderem Sponsoren wie Grieneisen, Berliner Sparkasse, Hausverwaltung Ebel, Minigolfbahn am Schäfersee und dem Hausarzt Dr. Ludwig zu verdanken. Ohne Sponsoren wäre der Betrag vom Verein nicht zu leisten gewesen. Ein Großteil der Kosten wird in diesem und in den nächsten zwei Jahren vom Förderprogramm „Aktive Zentren“ übernommen.

Jetzt stehen die Geranien in voller Blüte, Foto: „Zukunft Resi – rundherum e.V.“

Weihnachtsbeleuchtung in der Residenzstraße

Weihnachtsbeleuchtung in der Residenzstraße, Foto: „Zukunft Resi – rundherum e.V.“